Irgendwas mit Liebe – Eine Objekt-Dings-Ausstellung

Einladung zur Vernissage am 7. Mai 2015 ab 19h00
im Atelier M., Schönebecker Straße 21, 39104 Magdeburg

150422_Irgendwas mit Liebe

Die unkonventionelle Literatur-Objekt-Ausstellung „Irgendwas mit Liebe“ verbindet 50 Alltagsgegenstände mit abwechslungsreichen und kurzweiligen Liebesgeschichten. Zur Vernissage am 7. Mai 2015 ab 19h00 laden wir herzlich ein!

Zu Beginn stand für Claudia Luise Bose und Tim Sandweg die Frage, welche Art Liebesgeschichten entstehen, wenn nicht die Liebenden selbst, sondern Gegenstände im Zentrum der Erzählung stehen. Ausgehend von 50 Alltagsgegenständen und Erinnerungsobjekten, Fotografien, Liebesbeweisen, Fundstücken und anderen Kuriositäten entwickelten sie Geschichten mit allen Facetten der Liebe. Im Atelier M. verbinden sie nun Text und Objekt zu einer interdisziplinären Ausstellung – spielerisch, poetisch, unkonventionell. Die Besucher werden in der interaktiven Schau in die aufregenden und anrührende Vielschichtigkeit von Liebe und ihren Geschichten eingeladen.

Zur Vernissage wird der Ausstellungskatalog, den der Hallenser Grafiker Robert Voss mit den Objektfotografien des Magdeburgers Sven Paproth in Form eines Sammelbilderalbums entwickelt hat, präsentiert. Die Publikation erscheint im Hasenverlag Halle (Saale). Ab 20h00 lesen die Autoren zur Eröffnung der Ausstellung einige ihrer Texte.

Die Ausstellung ist geöffnet bis zum 27. Juni 2015. Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 14h00 bis 18h00 und nach Vereinbarung unter 0176 32019872. Der Eintritt ist frei.
www.marianne-fritz.de

Ein Projekt von Claudia Luise Bose & Tim Sandweg
Gefördert durch die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt und die Kloster Bergesche Stiftung, die Stiftung Kloster Unser Lieben Frauen und die Ottostadt Magdeburg.
In Kooperation mit Atelier M.