Buckauer Aufräumfest 2014 macht den Stadtteil frisch

Das Buckauer Aufräumfest am vergangenen Samstag, 12.04.2014 von 10.00 bis offiziell 12.00 Uhr (die Letzten verließen das Werk 4 um 18.00 Uhr) war wieder höchstes Engagement für den eigenen Stadtteil.

Spontan entschieden sich einige Anwohner aus gegebener Beobachtung, gemeinsam das Gelände zwischen Aldi-Markt, Budenberg-, Coqui- und Klosterbergestraße von Sperrmüll und Unrat zu befreien.

Eine weitere Gruppe half dem Bürger- und Gewerbeverein – allen voran die Firma Elektro Südost – den Wall am Thiemplatz mit pflegearmen Büschen und Bodendeckern neu zu bepflanzen.

Anwohner bepflanzen eine Ecke des Spielplatzes an der Norbertstraße, Ecke Gaertnerstraße.

Am Einsatzort „Spielplatz an der Norbertstraße, Ecke Gaertnerstraße“ wurden ebenso mit „grünem Gärtnerherz“ der Anwohner und dank der Erlöse aus der BuckArt-Ei-Versteigerung von 2013 neue Pflanzen zur Verschönerung gesetzt, während eifrige Eltern auf dem Spielplatz Müll beseitigten.

Am Schwerpunkt „Norbertstraße, Ecke Karl-Schmidt-Straße“ sammelten gleichzeitig Buckauerinnen und Buckauer Unrat aus dem Gebüsch, während am und im Werk 4 fleißig gegärtnert und Dreckecken beräumt wurden.

An Bisamweg und Sülze sammelte sich in der Vergangenheit sehr viel Müll im öffentlichen Raum. Freiwillig engagierte Anwohnerinnen und Anwohner haben alles zusammengetragen.

Der Container am Bisamweg konnte gar nicht den gesamten Abfall des Weges- und Sülzerandes fassen, den die rund 100 selbstorganisierten Hände der Nachbarschaft dort zusammentrugen.

Über drei Tage arbeitete der Buckauer Bürger- und Gewerbeverein ehrenamtlich an der Gestaltung des „Grünen Walls“. Lässt hoffen, dass wir noch lange an den mühevoll eingesetzten Pflanzen Freude finden dürfen und sie nicht die Aufmerksamkeit von Langfingern auf sich ziehen.

Das Gesamtwerk lässt sich sehen: dank des freiwilligen Einsatzes engagierter Buckauerinnen und Buckauer konnten viele Flächen im Stadtteil vom verschmutzten und vermüllten Anblick befreit und mit frischem Grün aufgewertet werden. Ein besonderer Dank gilt der FAA Bildungsgesellschaft für die leckeren Suppen zur Stärkung danach und die geliehenen Gerätschaften, weiterhin dem Bürger- und Gewerbeverein für das außerordentliche Engagement am „Grünen Wall“ und die erfrischenden Getränke, dem Werk 4 für die herzliche Bewirtung auf dem Gelände und „Bordsteinchic“ für das schicke Plakat zum Buckauer Aufräumfest. Ein kleiner Zwischendank an das Wetter, welches zum Mittag die Sonne durchließ.

Danach hat man den Tag noch gemütlich auf dem Werk 4 Gelände mit Suppe und Getränken ausklingen lassen.

Das größte Dankeschön geht an die GWA Buckau und die tatkräftigen Buckauerinnen und Buckauer – hat Spaß gemacht!!!

Collage Buckauer Aufräumfest 2014
Das war das Buckauer Aufräumfest 2014.
Buckauer Aufräumfest 2014 Ankündigung in der Magdeburger Volksstimme vom 10.04.2014.